Boomt Blaumachen im Sommer?

(11.08.2014) Österreichs Firmen beklagen: Bei Krankenständen werde zu viel geschwindelt. Laut Wirtschaftskammer Oberösterreich gibt es gerade jetzt im Sommer einen deutlichen Anstieg an Krankenstands-Missbräuchen. Im Juli und August würden viele Arbeitnehmer einfach blau machen. Die Kammer nennt auch Beispiele: So sei ein Arbeitnehmer aus Grieskirchen beim Fußballspielen gesehen worden. Und das obwohl er laut eigener Angabe krank im Bett liegen hätte müssen.

Kein Einzelfall, so Leonhard Zauner von der Wirtschaftskammer Oberösterreich:
“Viele posten auf Facebook Urlaubsfotos aus Italien und Kroatien, obwohl sie angeblich krank sind. Oft können sich Mitarbeiter auch nicht zum gewünschten Datum Urlaub nehmen. Komischerweise werden sie dann genau an diesem Datum krank. Laut Schätzungen werden drei Prozent aller Krankenstandstage missbräuchlich in Anspruch genommen.“

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht