Sommerurlaub oder Sparen?

Warnung vor Pleite-Herbst

(09.06.2021) Kannst du dir den Trip nach Barcelona oder auf Ibiza jetzt wirklich leisten? Die heimischen Schuldnerberatungen schlagen Alarm: Im Herbst wird ja eine große Pleitewelle erwartet, man rechnet dann mit 30 bis 40 Prozent mehr Anfragen. Schon jetzt melden sich immer mehr Menschen, die wegen fälliger Miet- und Kreditstundungen Probleme bekommen.

Und dennoch liebäugeln viele nach den harten Corona-Monaten mit einer Woche Strand und Meer. Vorsicht, warnt Thomas Berghuber von der Schuldnerberatung Oberösterreich:
"Ich kann von unüberlegten Ausgaben derzeit wirklich nur vehement warnen. Urlaub auf Pump ist ohnehin abzulehnen. Aber selbst wenn ich das Geld gerade mal eben so habe, sollte ich es doch lieber mal sparen. Niemand weiß, wie sich die Situation in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt."

Im Herbst sollten wir Klarheit haben, so Berghuber:
"Wenn ich dann im Herbst im Idealfall mein Einnahmen und Ausgaben wirklich gut einschätzen kann, dann kann ich noch immer einen spontanen Urlaub machen, oder eine Reise für den nächsten Frühling oder Sommer planen. Aber in dieser Situation zu spekulieren - also davor kann ich wirklich nur abraten."

(mc)

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum

Apres-Ski nur für Geimpfte?

Kurz stellt 1-G in Aussicht

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden

Ausreisekontrollen in Braunau

Ab Mitternacht

Häftlinge feiern in Wr. Neustadt

Männer jetzt verlegt