Sonnenstrahlen gegen Corona?

Wirkung noch unklar

(24.04.2020) Helfen Sonnenstrahlen im Kampf gegen Corona? Je länger die Krise dauert, desto mehr hoffen die Menschen auf Mittel, die das Virus bekämpfen. Nun wollen Wissenschafter der US-Regierung in einem Experiment beobachtet haben, dass direktes Sonnenlicht anscheinend den Erreger schnell tötet. Die Untersuchung ist aber bisher nicht veröffentlicht worden und muss noch von anderen Forschern bewertet werden.

Zuletzt hat es ja vermehrt Berichte über die Wirkung von UV-Strahlung zur Bekämpfung des Virus gegeben. Für die UVC-Strahlung stimmt das prinzipiell für die Desinfektion von Gegenständen, für einen Laien ist die Verwendung von UVC-Strahlen etwa zur Desinfektion von Masken aber ungeeignet.

Es gibt drei Arten von UV-Strahlung: UVA, UVB und UVC. Die ersten beiden sind von der einfachen Sonneneinstrahlung bekannt. Dich übermäßig der Sonne auszusetzen ist aber schädlich für deine Haut und kann Hautkrebs verursachen. Daher rät die Weltgesundheitsorganisation (WHO) davon ab, UV-Lampen zur Desinfektion der Hände oder anderer Hautbereiche in der Corona-Krise zu verwenden.

(mt/apa)

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post