Spanien: Kinder (5,7) koksen

(29.08.2017) Krasse Story aus Spanien: Zwei Kinder (5 und 7) haben das Koks ihrer Mutter konsumiert. Die Frau hat die Drogen rumliegen lassen. Da greifen die Kinder zu.

Sie werden mit Vergiftungserscheinungen ins Spital gebracht. Inzwischen geht es ihnen wieder soweit gut, dass sie heute entlassen werden können, wie spanische Medien berichten.

Die Mutter ist verhaftet, aber später auf freien Fuß gesetzt worden. Nun entscheidet ein Richter, wie es mit ihr weitergeht.

Taliban-Terrorist in OÖ gefasst

wollte Frau köpfen

Tote bei Waldbränden in Kalifornien

Kampf gegen Flammen geht weiter

Stromhalsbänder: Hunde gerettet

"Eh nur Vibrationsmodus"

Klapperschlangenbiss in OÖ

"Haustier" schnappt zu

Uni-Start unter Corona-Regeln

Maskenpflicht im Hörsaal

GZSZ Schauspielerin geschockt

Findet eigene Kids im Darknet

Wien: "Autofreie Innenstadt"?

Ludwig sagt: Nein!

Zweiter Lockdown vor November?

Anschober dementiert