Spanien: Neuer Tages-Höchstwert

an Corona-Todesopfern

(29.03.2020) Tragische Nachrichten aus Spanien: Mit 838 Todesopfern durch das Coronavirus binnen 24 Stunden hat Spanien heuet einen neuen traurigen Rekord für das Land gemeldet. Gestern sind es allerdings lediglich um sechs Opfer weniger gewesen. Die Gesamtzahl der Corona-Opfer in Spanien ist damit auf insgesamt 6.528 gestiegen.

Die Zahl der bestätigten Infektionen ist innerhalb eines Tages um 9,1 Prozent auf 78.797 Fälle gestiegen. Mit Ausnahme von Donnerstag war die Zahl der neu hinzugekommenen Corona-Opfer in Spanien in den vergangenen Tagen stetig gestiegen. Gleichzeitig ist die Zahl der bereits wieder genesenen Patienten seit Samstag um 19,7 Prozent auf 14.709 gestiegen.

Spanien ist nach Italien das Land mit den meisten Corona-Todesopfern weltweit. Gestern hat die Regierung eine weitere Verschärfung der Maßnahmen gegen das Coronavirus verkündet. Alle "nicht lebenswichtigen" Unternehmen müssen für zwei Wochen schließen. Eine ähnliche Regelung gilt bereits in Italien.

(mt/apa)

Polizeiautos fahren in Menge

Proteste in New York eskalieren

Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni