Spektakuläres Training

Polizeidiensthundeeinheit Wien

(26.12.2021) Spektakulär hat die Polizeidiensthundeeinheit Wien kürzlich beim EVN Kraftwerk Ottenstein geübt. Das nicht alltägliche Training beinhaltete nach Angaben vom Stefanitag auch Abseilen von der 69 Meter hohen Staumauer. Den hohen Anforderungen in der Ausbildung sei nicht jeder Hund gewachsen, erklärte der Kommandant der Polizeidiensthundeeinheit, Oberstleutnant Rudolf König, laut einer Aussendung des niederösterreichischen Energieversorgers.

ABD15

ABD0012 3

In mehr als 60 Metern Höhe und ohne festen Boden unter den Pfoten bzw. Füßen würden sich Tier und Mensch einer besonderer Herausforderung stellen. "Hier braucht es neben einem hohen Verantwortungs- und Sicherheitsbewusstsein natürlich vor allem Vertrauen", so König.

(apa/makl)

Verschanzter Polizist

U-Haft verhängt

Distance Learning

2.600 Klassen und 9 Schulen

Vertrauen nach Seitensprung?

Hirn braucht erst 1000 Beweise

Long Covid: 10% betroffen?

SPÖ schlägt Alarm

Autsch! Tara verliert Zahn

Im gefährlichen Dschungelcamp

Duell um Mitternacht

SBG: Illegales Straßenrennen

Fed mit Leitzinserhöhungen

Ende des billigen Geldes?

Neuer Covid-Negativrekord

43.053 neue Fälle gemeldet