Spektakuläres Training

Polizeidiensthundeeinheit Wien

(26.12.2021) Spektakulär hat die Polizeidiensthundeeinheit Wien kürzlich beim EVN Kraftwerk Ottenstein geübt. Das nicht alltägliche Training beinhaltete nach Angaben vom Stefanitag auch Abseilen von der 69 Meter hohen Staumauer. Den hohen Anforderungen in der Ausbildung sei nicht jeder Hund gewachsen, erklärte der Kommandant der Polizeidiensthundeeinheit, Oberstleutnant Rudolf König, laut einer Aussendung des niederösterreichischen Energieversorgers.

ABD15

ABD0012 3

In mehr als 60 Metern Höhe und ohne festen Boden unter den Pfoten bzw. Füßen würden sich Tier und Mensch einer besonderer Herausforderung stellen. "Hier braucht es neben einem hohen Verantwortungs- und Sicherheitsbewusstsein natürlich vor allem Vertrauen", so König.

(apa/makl)

Start zur ISS Raumstation

Trotz Russland-Krieg

Warten auf den Klimabonus!

Mehr als 1 Million fehlen noch

Teenie-Clique narrt Polizei

Strafunmündig: Diskussion

19 Grad in Theater und Museen

Energiesparmaßnahmen fix

Umweltalarm in Leibnitz

Salpetersäure ausgetreten

Hilfeschrei aus den Tierheimen

Heute ist Welttierschutztag

Duma ratifiziert Annexion

Keine Gegenstimmen!

Durchfall-Desaster

Hund förmlich "explodiert"