Sperma- statt Urinprobe

Hoppala bei Polizeikontrolle

Mega-Hoppala bei einer Polizeikontrolle im deutschen Lüdenscheid. Zwei Beamte kontrollieren den Fahrer eines Kleintransporters und verlangen einen Drogentest. Der Mann willigt ein, schnappt sich den Becher für die Urinprobe und verschwindet im nächsten Gebüsch.

Polizeisprecher Christoph Hüls:
"Es hat dann relativ lange gedauert. Irgendwann kam er dann mit dem Becher zurück. Es war allerdings nicht der erwartet Urin darin, sondern Sperma."

Die Polizisten haben schließlich auf einen Speicheltest zurückgegriffen. Der ist negativ ausgefallen, der Mann hat also weiterfahren dürfen.

Die Gefahr lauert im Essen

Tödlicher Wurm auf Mallorca

Fernseher um stolze 5,8 Mio.

Geht’s noch teurer?

„Tetris Challenge“ überall!

Ausgepackte Rettungsautos

Hausbesetzung in Wien

Im Bezirk Hernals

Allergiealarm im Intimbereich

Feuchttücher im Test

Braut stirbt am Weg zum Altar

Sie war schwanger

Fahndung nach diesem Mann

Polizei bittet um Hinweise

Python kriecht in Auto rum

Während Fahrt entwischt