SPÖ-Zwerge werden fieberhaft gesucht!

Weiter Aufregung um die 400 verschwundenen Wahlkampfzwerge der SPÖ in Vorarlberg! Jetzt sind die ersten Zwerge auf Tauschbörsen im Internet aufgetaucht. Die Polizei ermittelt – bislang allerdings ohne Erfolg. Auch die Analyse von Videomaterial, das die Täter beim Abhängen der Zwerge zeigt, hat nichts gebracht. Die SPÖ ist weiter davon überzeugt, dass die ÖVP hinter dem mysteriösen Zwergen-Schwund steckt.

ÖVP-Landesgeschäftsführer Dietmar Wetz weist die Vorwürfe der SPÖ weiterhin zurück:
"Mich wundert bei der SPÖ Vorarlberg gar nichts. Wir haben unsere Plakate dort aufgehängt, wo gar nichts war. Wir haben es nicht nötig, einer Partei, die voraussichtlich unter zehn Prozent bekommen wird, ihre Zwerge zu stehlen. Und ich finde es an und für sich etwas peinlich, wenn in einem Wahlkampf mehr solche Geschichten mit Zwergen eine Rolle spielen, als dass man sich mit Themen auseinandersetzt."

site by wunderweiss, v1.50