Sprechendes Tattoo: Stimme auf Haut

(16.05.2017) Es wird wohl zum neuen Must-Have für Fans von Tätowierungen – das hörbare Tattoo. Möglich macht es die sogenannte “Skin Motion“-App, die nächsten Monat auf den Markt kommen soll. User können sich dann die Stimme ihres Partners, Kindes oder auch einfach ihren Lieblingssong als Tonspur tätowieren lassen. Dann hält man einfach die Smartphone-Kamera drauf, die App erkennt den Audioclip und spielt ihn ab.

Angelo Fantic ist der einzige in Österreich, der solche Tattoos stechen darf. Er sagt im KRONEHIT-Interview:
"Das kann nicht jeder tätowieren. Man muss sich nämlich registrieren. Dann kommt man durch ein Auswahlverfahren. Weltweit haben sich schon über 8.000 Tätowierer weltweit beworben."

Silvester: Keine Großfeuerwerke?

Dürften weitgehend ausfallen

Grammy-Frust bei Justin Bieber

falsche Kategorie?

Schottland: Gratis Binden & Co

als erstes Land der Welt

5.802 Corona-Neuinfektionen

90 weitere Todesfälle

Nikolo darf doch kommen

"Rechtliche Begründung"

Pädophiler hielt Bub (7) im Keller

Russe wehrte sich

Dieses Symptom? Bleib daheim

Das empfiehlt Virologe Drosten

CoV-Studie: Blutplasmatherapie

zeigt keine Wirkung