Sprengstoff-Alarm nach Bank-Coup

(17.07.2018) Sprengstoff-Alarm nach einem Bankomat-Coup in Villach. Bankomatknacker brechen im Foyer einer Bankfiliale den Gelautomaten auf. Als die Polizei eintrifft, bemerken die Beamten einen starken Gas- und Chlorgeruch. Sofort werden zwei Straßen gesperrt, Sprengstoffexperten machen sich auf die Suche.

Clara Steiner von der Kärntner Krone:
“Die Feuerwehr hat aber schnell Entwarnung gegeben, keine Explosionsgefahr. Im Foyer der Bank ist dann ein Kanister mit Chlor sichergestellt worden. Die Täter dürften damit versucht haben, ihre Spuren zu verwischen. Die Bankomatknacker sind jedenfalls mit Beute in unbekannter Höhe geflüchtet.“

Pkw in NÖ von Zug erfasst

16-Jähriger schwer verletzt

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland

Tritt VdB noch einmal an?

Gerüchte über Bekanntgabe

Missbrauch im Kindergarten

Stadt Wien tauscht Leitung aus