Spuck-Attacke auf Parksheriff

"Bin Covid-19 positiv"

(30.04.2020) Spuck-Attacke inklusive Corona-Verdacht in Wien! Ein Parksheriff verpasst einem 33-Jährigen wegen Parkens in der Ladezone einen Strafzettel. Der Autobesitzer hustet daraufhin provokant in Richtung des Parkraumüberwachers, der ignoriert das allerdings.

Nur wenige Stunden später stellt der Parksheriff dem Autofahrer das nächste Ticket aus. Der 33-Jährige hat nämlich nur ein paar Gassen weiter die Kurzparkzone missachtet. Dem Autofahrer platzt der Kragen, er spuckt den Parksheriff an und behauptet, er hätte Covid-19. Wenig später wird er festgenommen.

Markus Dittrich von der Wiener Polizei:
"Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ist inzwischen ein Covid-19-Test durchgeführt worden. Dieser ist negativ ausgefallen, der 33-Jährige ist also nicht krank. Man kann Entwarnung geben."

(mc)

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet

Oder-Fischsterben

Vermutetes Algengift nachgewiesen

Unwetter auf Korsika

Österreicherin unter den Opfern

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert