Spuck-Attacke auf Parksheriff

"Bin Covid-19 positiv"

(30.04.2020) Spuck-Attacke inklusive Corona-Verdacht in Wien! Ein Parksheriff verpasst einem 33-Jährigen wegen Parkens in der Ladezone einen Strafzettel. Der Autobesitzer hustet daraufhin provokant in Richtung des Parkraumüberwachers, der ignoriert das allerdings.

Nur wenige Stunden später stellt der Parksheriff dem Autofahrer das nächste Ticket aus. Der 33-Jährige hat nämlich nur ein paar Gassen weiter die Kurzparkzone missachtet. Dem Autofahrer platzt der Kragen, er spuckt den Parksheriff an und behauptet, er hätte Covid-19. Wenig später wird er festgenommen.

Markus Dittrich von der Wiener Polizei:
"Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ist inzwischen ein Covid-19-Test durchgeführt worden. Dieser ist negativ ausgefallen, der 33-Jährige ist also nicht krank. Man kann Entwarnung geben."

(mc)

Corona-Ampel

Probebetrieb startet

Konzert mit 13.000 Fans

Erstes nach Corona geplant

Knight-Rider bald im Kino?

Kultserie soll verfilmt werden

Ab heuet regnet es Sterne

100 pro Stunde zu sehen

Radtour auf Autobahn

Vor Polizei versteckt

Corona-Regeln für Schulbeginn

Distanz, Lüften, Maske, Tests

Riesenärger mit Wanderern

Kuh-Challenge, Hunde, Müll

Party ohne Wasser & Strom

Los Angeles dreht ab