Spuck-Attacke auf Parksheriff

"Bin Covid-19 positiv"

(30.04.2020) Spuck-Attacke inklusive Corona-Verdacht in Wien! Ein Parksheriff verpasst einem 33-Jährigen wegen Parkens in der Ladezone einen Strafzettel. Der Autobesitzer hustet daraufhin provokant in Richtung des Parkraumüberwachers, der ignoriert das allerdings.

Nur wenige Stunden später stellt der Parksheriff dem Autofahrer das nächste Ticket aus. Der 33-Jährige hat nämlich nur ein paar Gassen weiter die Kurzparkzone missachtet. Dem Autofahrer platzt der Kragen, er spuckt den Parksheriff an und behauptet, er hätte Covid-19. Wenig später wird er festgenommen.

Markus Dittrich von der Wiener Polizei:
"Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ist inzwischen ein Covid-19-Test durchgeführt worden. Dieser ist negativ ausgefallen, der 33-Jährige ist also nicht krank. Man kann Entwarnung geben."

(mc)

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Taschengeld: Wie viel ist okay?

nur 8 von 10 Kindern sparen

Drei Tote bei Verkehrsunfall

14-Jähriger schwer verletzt

18-Jähriger begeht Überfall

stand unter Drogeneinfluss

Studie: 94% haben Antikörper

auch vier Monate später noch

Emily Ratajkowski schwanger

Baby ohne Geschlecht erziehen

Buben pfuschen an Signalanlage

Züge mit Notbremsungen

Trump vs. Biden: Wer gewinnt?

Countdown zur US-Wahl