Squid Game Fans prügeln sich

Netflix Serie sorgt für Tumult

(05.10.2021) In Paris hat letztes Wochenende für 2 Tage ein Pop-up-Cafe eröffnet in dem sich alles um die Serie "Squid Game" dreht. Die südkoreanische Serie ist auf dem besten Weg, den Netflix-Zuschauerrekord zu brechen. Diesen Hype hat das Pop-up "Squid Game Café" scheinbar total unterschätzt. Hunderte Menschen haben stundenlang im strömenden Regen gewartet um ins Café zu gelangen. Aufgrund der Wartezeiten war ein handfester Streit ausgebrochen. Sicherheitskräfte hatten die Situation zum Glück lösen können.

Darum geht es in der neuen Netflix Serie:

456 hoch verschuldete Männer und Frauen werden zu einem rätselhaften Wettbewerb eingeladen, in der sie in Kinderspielen gegeneinander antreten sollen. Dem Gewinner winkt ein verlockender Preis – 45,6 Milliarden Won (22 Millionen Euro). Nur eine Sache wissen die Teilnehmer vorher nicht: Wer verliert, wird sofort hingerichtet.

(DM)

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf

Macht Covid unfruchtbar?

Länderübergreifende Untersuchung

K.O.-Tropfen bei SPD-Fest

Noch kein Verdächtiger

AKW-Chef entführt

Aufregung in Saporischschja

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch