St.Anton: Tödlicher Ski-Unfall

(25.02.2014) Tödlicher Ski-Unfall in St. Anton. Ein 23-Jähriger crasht auf der Piste gegen eine Schneekanone - jede Hilfe kommt für den Mann zu spät. Der Brite ist ohne Helm die Abfahrt einfach viel zu schnell hinunter gerast, so die Polizei. Er erleidet schwere Kopfverletzungen. Unmittelbar nach dem Crash versuchen Augenzeugen noch, ihm zu helfen.

Aber der Aufprall war zu hart, so Christoph Theiner von der Polizei St. Anton:
„Bei einem dieser Zeugen hat es sich um einen Anästhesisten, also um einen Arzt gehandelt. Der hat dann sofort mit der Reanimation und mit der Ersten Hilfe begonnen. Die wurde auch durchgeführt bis das Team des Notarzthubschraubers eingetroffen ist, wurde dann auch weitergeführt. Dem Patienten konnte jedoch nicht mehr geholfen werden.“

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post