Staatsbürgerschaftsverkauf legal?

(13.11.2013) Mit seinen Staatsbürgerschaftsverkäufen sorgt Malta für Wirbel. Der Inselstaat bietet ja auch Nicht-EU-Bürgern Staatsbürgerschaften an. Und zwar um 650.000 Euro das Stück. Damit sollen die Staatskassen aufgefüllt und wohlhabende Menschen auf die Insel gelockt werden. Viele fragen sich, ob das legal ist. Doch Experten geben grünes Licht. Das sei eine rein nationale Angelegenheit. Paul Schmidt von der Gesellschaft für Europapolitik:

„Auch andere Länder haben solche Pläne. In Zypern wird beispielsweise lautstark über Staatsbürgerschaftsverkäufe nachgedacht. Es gibt zwar gewissen Auflagen und Richtlinien, die Staaten dürfen das aber selbst entscheiden.“

Instagram für Kids

Steht vor dem aus

Buben sexuell belästigt

Beim Derby gegen Oberwart

Klowasser für Arbeitgeber

Dienstmädchen verurteilt

216 € Parkpickerl-Strafe

Mahnung kam nie an

Gefängnis-Twitterer wieder frei

Wien Josefstadt

Huskys reißen Schafe & Hühner

Besitzer: "Erschießt die Hunde!"

Drei 14-Jährige in Haft

Raubüberfälle auf Passanten

R. Kelly schuldig gesprochen

Missbrauchsvorwürfe bestätigt