Star-Wutrede gegen Frauenbild

(14.07.2016) Hollywood-Star Jennifer Aniston begeistert gerade mit einer Wutrede das Netz! Die Schauspielerin wehrt sich öffentlich gegen ihre zahlreichen Schwangerschaftsgerüchte und den ständigen Druck, immer perfekt und schön aussehen zu müssen.

In einem Artikel der Huffington Post schreibt Aniston, das sie nicht schwanger sei und die Nase voll von „sportsähnlicher Kontrolle“ und dem ganzen „Body-Shaming“ habe. Es sei absurd und verstörend, wie sehr Frauen zu Objekten gemacht und unter öffentliche Kontrolle gestellt würden.

Ein fettes Like dafür kommt auch von heimischen Expertinnen. Der Zwang, dass Frauen unbedingt Kinder und den perfekten Body haben müssen, sei frauenverachtend.

Sonja Ablinger vom österreichischen Frauenring:
"Das hat mit der Realität nichts mehr zu tun. Frauen sind mit Kinder und ohne Kinder glücklich. Frauen entscheiden selbst, ob sie ihr Leben gemeinsam mit einem Partner oder ohne einem Partner verbringen wollen. Aber das Bild, dass eine Frau erst dann perfekt ist, wenn sie ein Kind hat, erinnert eher an das Mittelalter als an das Jahr 2016."

4% der Sterbefälle durch CoV

in Österreich

Baby hält Verhütungsmittel

bei der Geburt

Kids in Porno-Falle gelockt

Österreicher festgenommen

Opa pflügt mit Auto durch Feld

85-Jähriger auf wilder Irrfahrt

Morgen bis zu 35 Grad!

Danach wieder Abkühlung

Maskenpflicht in OÖ

Wirte verzweifeln

Rom: 600 Infizierte aus Ausland

Gefälschte Tests

Felssturz in Bärenschützklamm

zwei Todesopfer