Starbucks vs. Youporn!

(03.12.2018) Das ist aber schnell eskaliert! Wie berichtet sperren die Starbucks-Filialen in den USA in ihrem WLAN-Netz alle Pornoinhalte. Die Kaffeehaus-Kette will nicht, dass Kinder in ihren Filialen mitbekommen, dass sich einige Besucher offenbar 'schmutzige' Filmchen ansehen.

Ganz nach dem Motto 'Wie du mir, so ich dir' hat nun die Porno-Videoplattform Youporn werbewirksam geantwortet. In einem Memo an die Mitarbeiter ordnet die Geschäftsführung von Youporn nun an, dass Produkte von Starbucks in allen Büros verboten sind. Wir finden: Sehr schräg!

26-Jähriger kündigt Mord an

An seiner Mutter

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen