Start für Brustkrebs-Screening

Start für das neue Brustkrebs-Screening. In diesen Tagen werden die Österreicherinnen die ersten Mammografie-Einladungen bekommen. Seit heuer sollen ja alle 45- bis 69-jährigen Frauen alle zwei Jahre automatisch eine schriftliche Einladung für eine Früherkennungsuntersuchung erhalten. Nicht als Vorschrift, sondern als Erinnerung. Derzeit lassen sich nämlich nur 40 Prozent der Frauen im Risikoalter screenen. Mit der schriftlichen Einladung soll die Quote auf 70 Prozent angehoben werden. Gesundheitsminister Alois Stöger:

„Der Zugang zu diesem Screening soll massiv verbessert werden. Wir können mit diesem Schreiben alle Frauen erreichen. Auch Frauen, die bisher nur wenig Sensibilität mit diesem wichtigen Thema hatten.“

6. April: Nicht fliegen?

Angst vor GPS-Reset

Mann tankt Auto

und vergisst es einfach!

Mann schlägt Schwangere

weil sie ein Kopftuch trägt

Hund in Bergnot

Dramatische Rettungsaktion!

Marcel Hirscher: 49 zu 51

Hört er auf oder nicht?

Mega-Antrag auf Feld

OMG, wie romantisch!