Start für Brustkrebs-Screening

(07.01.2014) Start für das neue Brustkrebs-Screening. In diesen Tagen werden die Österreicherinnen die ersten Mammografie-Einladungen bekommen. Seit heuer sollen ja alle 45- bis 69-jährigen Frauen alle zwei Jahre automatisch eine schriftliche Einladung für eine Früherkennungsuntersuchung erhalten. Nicht als Vorschrift, sondern als Erinnerung. Derzeit lassen sich nämlich nur 40 Prozent der Frauen im Risikoalter screenen. Mit der schriftlichen Einladung soll die Quote auf 70 Prozent angehoben werden. Gesundheitsminister Alois Stöger:

„Der Zugang zu diesem Screening soll massiv verbessert werden. Wir können mit diesem Schreiben alle Frauen erreichen. Auch Frauen, die bisher nur wenig Sensibilität mit diesem wichtigen Thema hatten.“

Ausreisekontrollen in Salzburg

Hohe Zahlen in drei Gemeinden

U-Ausschuss gegen ÖVP

Kein Einspruch von Grünen

Insektenburger im Angebot

Klimafreundliche Alternative

Mutter fällt mit Baby in Schacht

Sie war abgelenkt am Handy!

Sex-Bakterien bedrohen Koalas

Impfkampagne wurde gestartet

Sprit: Bald 2 Euro pro Liter?

ARBÖ: "Preise steigen noch"

Überdosierte Medikamente?

Software-Panne bei E-Medikation

Drama um 11-Jährige

Seit Samstag verschwunden!