Start für Brustkrebs-Screening

(07.01.2014) Start für das neue Brustkrebs-Screening. In diesen Tagen werden die Österreicherinnen die ersten Mammografie-Einladungen bekommen. Seit heuer sollen ja alle 45- bis 69-jährigen Frauen alle zwei Jahre automatisch eine schriftliche Einladung für eine Früherkennungsuntersuchung erhalten. Nicht als Vorschrift, sondern als Erinnerung. Derzeit lassen sich nämlich nur 40 Prozent der Frauen im Risikoalter screenen. Mit der schriftlichen Einladung soll die Quote auf 70 Prozent angehoben werden. Gesundheitsminister Alois Stöger:

„Der Zugang zu diesem Screening soll massiv verbessert werden. Wir können mit diesem Schreiben alle Frauen erreichen. Auch Frauen, die bisher nur wenig Sensibilität mit diesem wichtigen Thema hatten.“

Wird Moskau abziehen?

Rund um AKW Saporischschja

Baby erlitt Schütteltrauma

Mutter in U-Haft

Geringe Überlebenschance

Anne Heche im Sterben!

Brasilien: Attacken auf Affen

misshandelt und vergiftet

Energie um 45 % teurer!

Im Vergleich zum Vorjahr

Erste Impf-Entschädigungen

Bisher 7 Fälle bewilligt

Kämpfe rund um AKW!

Ukr: Sorge um Saporischschja

Trump-Razzia durch FBI

Ging es um Atomwaffen?