Statue kracht auf Auto: Kids drin

(14.06.2017) Stell dir vor, du sitzt im Auto und plötzlich kracht aus 10 Metern Höhe eine Steinskulptur aufs Dach. Diesen Horror haben drei Kinder in Klagenfurt erlebt. Ein 35-Jähriger rastet aus ungeklärter Ursache völlig aus. Er randaliert vor einem Lokal und schleudert einen Sessel durch die Gegend. Dann flüchtet er in eine Wohnanlage und wirft von dort aus dem dritten Stock eine schwere Steinskulptur in den Innenhof. Die Statue kracht genau auf ein parkendes Auto, in dem drei Geschwister im Alter von drei, fünf und sieben Jahren sitzen.

Christian Rosenzopf von der Kärntner Krone:
“Zum Glück ist niemand verletzt worden. Die Kinder hatten da wirklich Glück. Denn das Dach ist durch das Gewicht der Skulptur völlig demoliert worden. Es ist sogar ein Loch im entstanden. Die Polizei hat den Randalierer festgenommen.“

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?