Steine auf Auto geworfen!

Dornbirn: Polizei fahndet!

(13.09.2022) Eine unbekannte Person hat am Montagabend in Dornbirn einen Stein von einer Radfahrer- und Fußgängerüberführung geworfen und dabei einen fahrenden Pkw getroffen. Der etwa sechs mal sechs Zentimeter große Gesteinsbrocken schlug auf der Windschutzscheibe auf, die auf der Fahrerseite zersprang. Der 22-jährige Lenker blieb unverletzt und brachte seinen Wagen ohne Unfall zum Stillstand, informierte die Polizei.

Der Vorfall ereignete sich gegen 19.30 Uhr im Erlgrund. Nach Angaben des 22-Jährigen hielten sich mehrere Personen auf der Brücke auf. Die Polizeiinspektion Dornbirn bittet Zeugen, sich zu melden (Tel. 059133-8140).

(MK/APA)

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz