Steirischer Ort fast abgeschnitten

(23.05.2014) Die steirische Gemeinde Mürzsteg im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag ist derzeit so gut wie abgeschnitten. In der Nacht hat es einen massiven Felssturz gegeben. Brocken und Geröll sind auf die B23 gestürzt, zum Glück ist zu dieser Zeit kein Auto vorbeigefahren. Die Straße ist jedoch aus Sicherheitsgründen gesperrt worden. Wer aus Mürzsteg raus oder in den Ort rein will, muss mit einem Umweg von mindestens einer Stunde rechnen. Die Sperre wird noch einige Zeit dauern.

Christian Massenbichler von der zuständigen Polizei Neuberg:
“Man wird jetzt die losen Steine nach und nach entfernen, das wird aber mindestens bis heute Nachmittag dauern. Erst wenn die Lage wieder absolut sicher ist, können wir die Straßensperre aufheben.“

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus