Sterben klassische Geschäfte aus?

(30.01.2017) Ohne Internet geht es nicht – schon gar nicht im Handel! Laut einer aktuellen Umfrage sind wir Österreicher immer heißer aufs Online-Shopping. 60 Prozent haben im letzten Jahr zumindest ein Produkt in einem Online-Shop gekauft. Schon 21 Prozent der Österreicher sagen, dass sie sogar viel lieber im Internet als in einem echten Geschäft einkaufen. Tendenz steigend.

Ein Horror für klassische Geschäfte, vor allem für kleine Shops. Die müssen sich dringend etwas einfallen lassen, denn sonst sterben sie schlichtweg aus, so Wirtschaftsexperte Gottfried Haber:
“Auf einen Online-Auftritt kann überhaupt kein Geschäft mehr verzichten. Die Hybrid-Lösung aus echtem Laden und Online-Shop funktioniert ganz gut, trotzdem müssen natürlich Ideen her. Die echten Shops müssen in Zukunft noch stärker mit Beratung und Servicequalität punkten.“

Kreditkarte Shoppen

Diese Produkte kaufen wir Österreicher online:

• Schuhe, Kleidung, Accessoires: Männer 40%, Frauen 70%

• Elektronische Unterhaltungsgeräte: Männer 40%, Frauen 16%

• Bücher: Männer 40%, Frauen 56%

• Reise: Männer 34%, Frauen 33%

• Zug- und Bustickets: Männer 31%, Frauen 25%

• Kosmetik und Pflegeprodukte: Männer 24%, Frauen 42%

• Sexspielzeug und Dessous: Männer 11%, Frauen 8%

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los