Steuerreform: 1000 Euro im Jahr mehr

(13.03.2015) 1000 Euro mehr im Jahr übrig haben! Das verspricht die Regierung mit der Steuerreform. Ungewöhnlich einig haben Bundeskanzler Faymann und Vizekanzler Mitterlehner sie heute vorgestellt. Die Parteigremien haben sie schon abgesegnet. 4,9 Milliarden Euro ist das Paket schwer. Zentral: Die Entlastung geringverdienender Arbeitnehmer. Denn der Eingangssteuersatz sinkt von 36 auf 25 Prozent. Der Spitzensteuersatz hingegen steigt auf 55 Prozent. Finanziert wird die Reform vor allem über die Bekämpfung der Steuerhinterziehung. Das soll 1,9 Milliarden Euro in die Staatskasse spülen. Außerdem wird die reduzierte Mehrwertsteuer teilweise erhöht. Millionärs- und Erbschaftssteuer kommen aber nicht.

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt