Stiefmutter tötet 4-Jährigen

Horror in Bayern

(08.11.2019) Tragödie in Bayern! In Eschenbach soll eine junge Frau einen vier Jahre alten Buben mit Gewalt getötet haben. Sie sitze jetzt wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft, so die Polizei. Nähere Details sind noch nicht bekannt.

Die 25-jährige Stiefmutter, eine Philippinerin, hat laut Medien Rettung und Polizei zu sich nach Hause gerufen, weil das Kind bewusstlos gewesen ist und nicht mehr geatmet hat. Die Hilfe ist jedoch zu spät gekommen, die Rettung konnte nur noch den Tod des Vierjährigen feststellen. Rechtsmediziner haben bei einer Untersuchung später festgestellt, dass das Kind wegen vorerst nicht sichtbarer Gewalteinwirkung gestorben ist. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Rehe mitten in Lignano

Tiere spazieren durch Geisterort

Keine Delogierung während Krise

Sorge um Rückzahlungen

Apple hebt Store-Gebühren auf

für einige Videodienste

Corona-Spucker in U-Haft

ging betrunken ins Spital

Rapidler verzichten auf Gehalt

freiwillig ein Drittel weniger

Osterfeuer-Verbot auch in Stmk

Keine zusätzlichen Einsätze

Familienmord in Dortmund

Vater tötet Frau und Kinder

Frettchen für Impfstoff-Tests

werden mit Covid-19 infiziert