Stier aus Jauchengrube gerettet

Stier

Fünf Stunden in einer Jauchengrube gefangen! Im Bezirk Villach-Land hat ein Stier für einen schwierigen Feuerwehreinsatz gesorgt. Das tonnenschwere Tier ist aus dem Stall ausgebrochen und in eine Jauchengrube gestürzt. Nach fast fünf Stunden schaffen es die Retter, den Stier an den Hörnern zu packen und zu fixieren.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
“Dann hat man ihn mit Hilfe von Maschinen herausziehen können. Er hat dann auch gleich Wasser, Nahrung und eine Dusche bekommen.“

Der Stier ist natürlich erschöpft gewesen, er hat aber alles unverletzt überstanden.

Krasse Fotos von Masern-Baby

Mutter warnt jetzt!

OÖ: Bub (7) verliert Finger

begleitet Vater zur Arbeit

Superstars wollen Erde retten

Hit mit Bieber, Grande & Co!

Faltbare Handys defekt!

Samsung Galaxy Fold im Test

Joggen am Zentralfriedhof

Workout zwischen Gräbern?

Shitstorm gegen YouTuber

ConCrafter eskaliert