Still-Emoji: Mütter fordern eines!

(27.10.2016) Taco- und Wasserpistolen-Emojis gibt es schon, aber immer noch kein Still-Emoji! Das gefällt Müttern gar nicht, deshalb wird im Web der Ruf danach immer lauter.

Hintergrund: Stillen ist in der Öffentlichkeit immer noch ein Tabu-Thema und wenn es im Netz thematisiert wird, könnte dies die Akzeptanz erhöhen. Die britische Mama Rachel Lee hat ein Still-Emoji entworfen und beantragt. Es könnte im Sommer kommen.

Eine coole Sache, sagt Gerlinde Feichtelbauer vom österreichischen Hebammen-Gremium: "Wenn Mütter zum Beispiel in der Tagesgruppe sind, haben sie trotzdem immer ihr Handy dabei. Hier könnte das Symbol verwendet werden, um als kurze Nachricht darauf hinzuweisen: Ich stille. Es wäre schön, wenn die Akzeptanz vom Stillen normal wird. Ob ein Emoji ausreicht, weiß ich nicht, aber es ist ein Anfang und eine gute Idee!"

Mamas setzen sich im Netz schon seit Monaten für ein Still-Emoji ein:

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan