Stinkanschlag auf Lunacek

(15.06.2014) Enttäuscht, aber weiter kämpferisch zeigt sich die Europaabgeordnete Ulrike Lunacek nach dem stinkenden Säureangriff. Während der Regenbogenparade in Wien hat ein Unbekannter die Grünpolitikerin und bekennende Lesbe auf ihrem Truck mit Buttersäure besprüht. Durch die übelriechende Flüssigkeit ist auch eine TV-Kameraausrüstung beschädigt worden. So etwas ist in der 19-jährigen Geschichte der Parade noch nie passiert.

Ulrike Lunacek im KRONEHIT-Interview:
‚Im ersten Moment dachten wir, es ist Wasser. Es haben ja manche Leute Wasser raufgeschüttet, weil es doch relativ warm war. Dann haben wir aber festgestellt, dass es stinkt. Ich hab den Täter kurz gesehen, ihn aber nicht wirklich wahrgenommen. Es hat auch jemand versucht, ihn festzuhalten. Wir sind nachher zur Polizei und haben das angezeigt. Ich hoffe, da wird jetzt gut ermittelt. Ich hoffe auch, dass er gefasst wird.‘

Lockdown: Kinder am Ende

AKH-Psychiatrie überbelegt

52 Kids & Teenager missbraucht

Horror-Prozess in St. Pölten

Home Schooling-Hoppalas

Haustiere, Unterwäsche und Co.

Van der Bellen

erinnert an Ende des Holocaust

Kids "online" ganz anders?

Streamer „Ninja“ erzählt

Leni Klum startet durch

mit tollen Model-Fotos

AstraZeneca

Krisen-Treffen findet jetzt statt

Homeoffice-Regelung fix

das sind die Regeln