Stmk: Drogenring gesprengt

(04.05.2016) In der Obersteiermark hat die Polizei einen Drogenring gesprengt. Sieben Männer und eine Frau sollen rund um Bruck an der Mur, Kapfenberg und Leoben Drogen im Wert von mehr als 200.000 Euro vercheckt haben. Darunter Marihuana, Haschisch, Ecstasy-Tabletten und synthetische Drogen. Die Ware sollen sich die Bandenmitglieder, das jüngste ist gerade mal 16 Jahre alt, übers Internet besorgt haben.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Die Verdächtigen zeigen sich nicht alle geständig. Nur zwei mutmaßliche Täter sind voll geständig, die anderen behaupten, sie hätten die Drogen für den Eigenbedarf verwendet. Der Fall ist also noch nicht völlig geklärt.“

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"