Felssturz in Bärenschützklamm

zwei Todesopfer

(08.07.2020) Felssturz in der Bärenschützklamm! Im steirischen Mixnitz im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag ist es heute zu einem Felssturz gekommen. Laut Bergrettung sind dabei zwei Personen ums Leben gekommen und sieben Menschen verletzt worden.

Die vom Mixnitzbach durchflossene Bärenschützklamm ist schwer zu erreichen. Die Rettungskräfte mussten durch steile Felswände abgeseilt werden oder von Mixnitz aus wenigstens eine Stunde lang aufsteigen, um zur Unglücksstelle zu gelangen. Der Mixnitzbach in der Klamm birgt zahlreiche Wirbel und vom Wasser ausgeschürfte Bereiche, dazu Spalten und Schlünde. Die Canyoning-Gruppe wurde vom Bundesheer eingeflogen.

Die beiden Toten dürften von einem herabfallenden Fels erschlagen worden sein. Nähere Informationen zur Herkunft der betroffenen Gruppe gibt es noch nicht, Es düfte sich aber zum Teil um Ausländer handeln, da für die Akutbetreuung auch ein Dolmetscher angefordert wurde. Wie es zu dem Felssturz gekommen ist, ist noch unklar.

(mt)

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß