Stmk: Feuerteufel geschnappt

(16.12.2014) Aufatmen in Lannach im steirischen Bezirk Deutschlandsberg. Ein Feuerteufel, der seit Juli in einem Mehrparteienhaus insgesamt 5 Brände gelegt hat, ist endlich geschnappt worden. Es handelt sich um eine 33-Jährige, die selbst in dem Haus wohnt. Die Frau hat in den letzten Monaten in dem Gebäude immer wieder Feuer gelegt. Zum Glück ist nie jemand verletzt worden. Der Schaden beläuft sich aber auf mehrere zehntausend Euro.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Das Motiv ist völlig unklar. Sie ist zwar geständig, kann aber keinen Grund für die Brände nennen.“

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord