Ermittlungen nach Hundebissen

Zahn steckt in Arm

(13.08.2019) Nach der Hundeattacke in einem Tierheim im steirischen Straß laufen die Ermittlungen. Am Wochenende hat ja ein American Staffordshire Terrier zwei Mitarbeiterinnen attackiert. Beide Frauen wurden verletzt ins Spital gebracht. Eine 54-Jährige wurde so schwer verletzt, dass sie operiert werden musste.

Christa Blümel von der Steirerkrone: "Der Hund hat sich im Unterarm der Frau verbissen und in dem Arm ist sogar der Zahn des Vierbeiners drinnen gesteckt."

Jetzt wird gegen den früheren Besitzer ermittelt. Er hat angegeben, den Hund aus Zeitmangel weggegeben zu haben. Mittlerweile ist der Terrier eingeschläfert worden.

Weitere aktuelle Stories findest du auf krone.at

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden

Achterbahn: Kreischverbot

in Japan

14-Jährige kaufen Auto

um 320 Euro

Erste afroamerikanische Batwoman

Zum ersten Mal in US-Serie

Tankstellenraub in Wien

Kennst du diese Männer?

4% der Sterbefälle durch CoV

in Österreich