Ermittlungen nach Hundebissen

Zahn steckt in Arm

(13.08.2019) Nach der Hundeattacke in einem Tierheim im steirischen Straß laufen die Ermittlungen. Am Wochenende hat ja ein American Staffordshire Terrier zwei Mitarbeiterinnen attackiert. Beide Frauen wurden verletzt ins Spital gebracht. Eine 54-Jährige wurde so schwer verletzt, dass sie operiert werden musste.

Christa Blümel von der Steirerkrone: "Der Hund hat sich im Unterarm der Frau verbissen und in dem Arm ist sogar der Zahn des Vierbeiners drinnen gesteckt."

Jetzt wird gegen den früheren Besitzer ermittelt. Er hat angegeben, den Hund aus Zeitmangel weggegeben zu haben. Mittlerweile ist der Terrier eingeschläfert worden.

Weitere aktuelle Stories findest du auf krone.at

Spinne löste Einbruchsalarm aus

im Landeskriminalamt

Neue Impfstoffe benötigt?

Virusvarianten

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien

Disco nur für Geimpfte?

Entscheidung diese Woche

3,5 Milliarden Euro von der EU

Corona-Aufbauhilfen

Unter 100-Neuinfektionen

Kein Todesfall!

Regenbogenfarben in München?

DFB-Elf 'provoziert' Ungarn