Stmk: Inselleben durch Betrug

Krasse Story aus der Steiermark! Ein Grazer soll sich sein Inselleben durch Betrug finanziert haben. Der 52-Jährige soll 42 Österreicher um knapp zwei Millionen Euro gebracht haben, indem er ihnen satte Gewinne durch Geschäfte mit Energy-Drinks und Gold versprochen haben soll. Doch: Diese Geschäfte hat es gar nie gegeben.

Monika Krisper von der Steirer-Krone:
"Der Grazer hat sich nach Mauritius abgesetzt, wo er am 21. Dezember von Ermittlern des Bundeskriminalamts gefasst worden ist. Für ihn haben die Handschellen geklickt. Er ist jetzt in der Justizanstalt Wien-Josefstadt untergebracht und wird in den nächsten Tagen nach Graz überstellt."

Die ganze Story checkst du dir in der heutigen Steirer-Krone und auf krone.at.

Brexit-Deal steht!

Juncker & Johnson bestätigen

Bundesliga: Videobeweis kommt

ab März 2021 in Österreich

Blinder Passagier

Mann klebt sich auf Flugzeug

iPhone 11 Pro Max: Goldgrube

So viel verdient Apple damit

Käse-Rückruf wegen Listerien!

Diese Produkte sind betroffen

Keller-Verlies: Warum?

"Tätern geht es um Macht"

Kündigung per Taxi ins Spital

4-fach-Mama nach OP Job los

Zahnpasta in der Vagina?

Gefährlicher Trend!