Stmk: Inselleben durch Betrug

(30.12.2016) Krasse Story aus der Steiermark! Ein Grazer soll sich sein Inselleben durch Betrug finanziert haben. Der 52-Jährige soll 42 Österreicher um knapp zwei Millionen Euro gebracht haben, indem er ihnen satte Gewinne durch Geschäfte mit Energy-Drinks und Gold versprochen haben soll. Doch: Diese Geschäfte hat es gar nie gegeben.

Monika Krisper von der Steirer-Krone:
"Der Grazer hat sich nach Mauritius abgesetzt, wo er am 21. Dezember von Ermittlern des Bundeskriminalamts gefasst worden ist. Für ihn haben die Handschellen geklickt. Er ist jetzt in der Justizanstalt Wien-Josefstadt untergebracht und wird in den nächsten Tagen nach Graz überstellt."

Die ganze Story checkst du dir in der heutigen Steirer-Krone und auf krone.at.

Home Schooling-Hoppalas

Haustiere, Unterwäsche und Co.

Van der Bellen

erinnert an Ende des Holocaust

Kids "online" ganz anders?

Streamer „Ninja“ erzählt

Leni Klum startet durch

mit tollen Model-Fotos

AstraZeneca

Krisen-Treffen findet jetzt statt

Homeoffice-Regelung fix

das sind die Regeln

Bluttat in Wien Donaustadt

Streichelschafe geschlachtet

So groß ist Koala-Mädchen

Süße Fotos aus Schönbrunn!