Stmk: Inselleben durch Betrug

(30.12.2016) Krasse Story aus der Steiermark! Ein Grazer soll sich sein Inselleben durch Betrug finanziert haben. Der 52-Jährige soll 42 Österreicher um knapp zwei Millionen Euro gebracht haben, indem er ihnen satte Gewinne durch Geschäfte mit Energy-Drinks und Gold versprochen haben soll. Doch: Diese Geschäfte hat es gar nie gegeben.

Monika Krisper von der Steirer-Krone:
"Der Grazer hat sich nach Mauritius abgesetzt, wo er am 21. Dezember von Ermittlern des Bundeskriminalamts gefasst worden ist. Für ihn haben die Handschellen geklickt. Er ist jetzt in der Justizanstalt Wien-Josefstadt untergebracht und wird in den nächsten Tagen nach Graz überstellt."

Die ganze Story checkst du dir in der heutigen Steirer-Krone und auf krone.at.

CoV-Infizierter reist durch Ö

Mit Flugzeug und Zug

Banküberfall in Wien

Bewaffneter Täter flüchtig

Juwelierräuber in Wien gesucht

Wer hat diese Männer gesehen?

Chrissy Teigen trauert um Baby

Model erlitt Fehlgeburt

Taliban-Terrorist in OÖ gefasst

wollte Frau köpfen

Tote bei Waldbränden in Kalifornien

Kampf gegen Flammen geht weiter

Stromhalsbänder: Hunde gerettet

"Eh nur Vibrationsmodus"

Klapperschlangenbiss in OÖ

"Haustier" schnappt zu