Stmk: Inselleben durch Betrug

(30.12.2016) Krasse Story aus der Steiermark! Ein Grazer soll sich sein Inselleben durch Betrug finanziert haben. Der 52-Jährige soll 42 Österreicher um knapp zwei Millionen Euro gebracht haben, indem er ihnen satte Gewinne durch Geschäfte mit Energy-Drinks und Gold versprochen haben soll. Doch: Diese Geschäfte hat es gar nie gegeben.

Monika Krisper von der Steirer-Krone:
"Der Grazer hat sich nach Mauritius abgesetzt, wo er am 21. Dezember von Ermittlern des Bundeskriminalamts gefasst worden ist. Für ihn haben die Handschellen geklickt. Er ist jetzt in der Justizanstalt Wien-Josefstadt untergebracht und wird in den nächsten Tagen nach Graz überstellt."

Die ganze Story checkst du dir in der heutigen Steirer-Krone und auf krone.at.

Radikaler Karrierewechsel

Pastorin wird zum Nackt-Model

Todesfall im Naturpark

Mann von Bär attackiert

Festival: "Austria goes Zrce"

102 Fälle in Österreich

Mega Trinkgeld für Pianist

Er ist schwer krank

Mädchen schwer verletzt

Knallkörper statt Sprühkerze

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien