Stmk: Mega-Hanfhalle entdeckt

(13.01.2016) 11 Dealer und Drogen im Wert von über 600.000 Euro! Die Polizei hat einen gigantischen Drogenring gesprengt, der in den letzten Jahren quer durch die Obersteiermark aktiv gewesen sein soll. Die 11-köpfige Bande soll kiloweise Marihuana, Kokain, Ecstasy und Speed verkauft haben. Und das im Wert von mehr als einer halben Million Euro. Das Marihuana sollen die Täter größtenteils selbst angebaut haben, die Polizei hat neun Anlagen ausforschen können. Darunter eine der größten überhaupt in Österreich: In Wartberg ist eine ganze Industriehalle genutzt worden.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Allein in dieser Halle haben die Beamten mehr als 250 Pflanzen gezählt, es wäre auch ausreichend Platz für weitere Pflanzen gewesen. Zudem ist bei Hausdurchsuchungen eine Pistole sichergestellt worden, mit der im Vorjahr in Wien auf einen Mann geschossen worden ist.“

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker