Stmk: Völlig irre Verfolgungsjagd

(25.03.2015) Eine völlig irre Verfolgungsjagd hat ein Autodieb der steirischen Polizei geliefert. Eine Zivilstreife will den 49-Jährigen auf der A9 südlich von Graz stoppen. Der Slowene steigt aber aufs Gas. Über 50 Kilometer rast der Mann über Autobahn, Bundesstraßen und durch Ortsgebiete. Er rammt dabei mehrere Polizeiautos, fährt beinahe einen Polizisten über den Haufen und wird zwischenzeitlich zum Geisterfahrer.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Letztlich ist der Mann in einer Hofeinfahrt entlang der Weinstraße gelandet. Die Polizei hat ihn umstellt. Er hat sich aber geweigert auszusteigen. Die Polizeibeamten haben die Seitenscheibe des Autos einschlagen müssen, um ihn verhaften zu können.“

Silvester: Keine Großfeuerwerke?

Dürften weitgehend ausfallen

Grammy-Frust bei Justin Bieber

falsche Kategorie?

Schottland: Gratis Binden & Co

als erstes Land der Welt

5.802 Corona-Neuinfektionen

90 weitere Todesfälle

Nikolo darf doch kommen

"Rechtliche Begründung"

Pädophiler hielt Bub (7) im Keller

Russe wehrte sich

Dieses Symptom? Bleib daheim

Das empfiehlt Virologe Drosten

CoV-Studie: Blutplasmatherapie

zeigt keine Wirkung