Stmk: Völlig irre Verfolgungsjagd

(25.03.2015) Eine völlig irre Verfolgungsjagd hat ein Autodieb der steirischen Polizei geliefert. Eine Zivilstreife will den 49-Jährigen auf der A9 südlich von Graz stoppen. Der Slowene steigt aber aufs Gas. Über 50 Kilometer rast der Mann über Autobahn, Bundesstraßen und durch Ortsgebiete. Er rammt dabei mehrere Polizeiautos, fährt beinahe einen Polizisten über den Haufen und wird zwischenzeitlich zum Geisterfahrer.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Letztlich ist der Mann in einer Hofeinfahrt entlang der Weinstraße gelandet. Die Polizei hat ihn umstellt. Er hat sich aber geweigert auszusteigen. Die Polizeibeamten haben die Seitenscheibe des Autos einschlagen müssen, um ihn verhaften zu können.“

Hoden werden in Soja getunkt

Warum denn das?

Schüsse in Deutschland: Tote

Bluttat in Baden-Württemberg

Neue Anklage im Doping-Skandal

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer

Super-G in Kitz: Jansrud gewinnt

Matthias Mayer auf Platz 2

Regierung wird wieder angelobt

Zum zweiten Mal

Strache-Rede: Wirbel um Song

Opus prüft rechtliche Schritte

China baut Spital in 10 Tagen

Krasser Plan

Schlimmste Katze sucht Zuhause

Perdita steht zur Adoption frei