Stmk: Völlig irre Verfolgungsjagd

(25.03.2015) Eine völlig irre Verfolgungsjagd hat ein Autodieb der steirischen Polizei geliefert. Eine Zivilstreife will den 49-Jährigen auf der A9 südlich von Graz stoppen. Der Slowene steigt aber aufs Gas. Über 50 Kilometer rast der Mann über Autobahn, Bundesstraßen und durch Ortsgebiete. Er rammt dabei mehrere Polizeiautos, fährt beinahe einen Polizisten über den Haufen und wird zwischenzeitlich zum Geisterfahrer.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Letztlich ist der Mann in einer Hofeinfahrt entlang der Weinstraße gelandet. Die Polizei hat ihn umstellt. Er hat sich aber geweigert auszusteigen. Die Polizeibeamten haben die Seitenscheibe des Autos einschlagen müssen, um ihn verhaften zu können.“

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!