Stmk: Völlig irre Verfolgungsjagd

(25.03.2015) Eine völlig irre Verfolgungsjagd hat ein Autodieb der steirischen Polizei geliefert. Eine Zivilstreife will den 49-Jährigen auf der A9 südlich von Graz stoppen. Der Slowene steigt aber aufs Gas. Über 50 Kilometer rast der Mann über Autobahn, Bundesstraßen und durch Ortsgebiete. Er rammt dabei mehrere Polizeiautos, fährt beinahe einen Polizisten über den Haufen und wird zwischenzeitlich zum Geisterfahrer.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Letztlich ist der Mann in einer Hofeinfahrt entlang der Weinstraße gelandet. Die Polizei hat ihn umstellt. Er hat sich aber geweigert auszusteigen. Die Polizeibeamten haben die Seitenscheibe des Autos einschlagen müssen, um ihn verhaften zu können.“

Katastrophe in Chemiepark

Explosion in Leverkusen

4-jähriger stürzt aus Fenster

In Salzburg aus dem 2.Stock

Griechenland brennt weiter

Häuser bei Athen evakuiert

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe

Greta Thunberg ist geimpft

Kritik an globaler Verteilung

Lausbubenstreich wird teuer

Klassenzimmer überflutet

Ausgesetzter Husky

Dank Video: Herrchen bestraft

Mit Pfefferspray attackiert

Horror-Schulausflug