Stöhn' niemals "Oh, mein Gott"

(23.06.2015) Diese geistliche, aber nicht sehr geistreiche Aussage lässt aufhorchen: TV-Prediger John Hagee aus San Antonio in Texas (USA) fordert, dass alle Frauen, die beim Sex "Oh, mein Gott!" stöhnen, eingesperrt werden sollten. Hagee empfindet das als Gotteslästerung und möchte, dass es wie ein Verbrechen bestraft wird. Es sei eine der dreckigsten und eine sehr abwertende Form, den Namen Gottes zu verwenden. Der Pater erklärt in einer TV-Sendung, dass die Bibel es verbieten würde, den Namen Gottes furchtlos und ohne Sinn auszusprechen.

Pater John Hagee hat aber auch schon in der Vergangenheit immer wieder mit Aussagen für Aufregung gesorgt:
"Prostituierten, Schmeichlern und Homosexuellen, ist es nicht erlaubt in das Reich Gottes zu kommen, also in den Himmel. Auch Sex außerhalb der Ehe bringt dich in die Hölle!"

Impfpflicht wird ausgeweitet

Im Sozial/Gesundheitsbereich

Fledermäuse als Virenschleuder

Wie gefährlich sind sie wirklich?

Steirer verprügelt Passanten

Seit 2019 zahlreiche Attacken

Feueralarm in Wien

Rauch war weit zu sehen

Tod durch Roller

Hollywood Star stirbt

Marko Arnautovic gesperrt

Für Match gegen Niederlande

Greenpeace-Aktion ging schief

EM: Das Video vom Unfall

Sozial bewusste Milliardärin

Ex-Amazon Lady MacKenzie Scott