Stöhn' niemals "Oh, mein Gott"

(23.06.2015) Diese geistliche, aber nicht sehr geistreiche Aussage lässt aufhorchen: TV-Prediger John Hagee aus San Antonio in Texas (USA) fordert, dass alle Frauen, die beim Sex "Oh, mein Gott!" stöhnen, eingesperrt werden sollten. Hagee empfindet das als Gotteslästerung und möchte, dass es wie ein Verbrechen bestraft wird. Es sei eine der dreckigsten und eine sehr abwertende Form, den Namen Gottes zu verwenden. Der Pater erklärt in einer TV-Sendung, dass die Bibel es verbieten würde, den Namen Gottes furchtlos und ohne Sinn auszusprechen.

Pater John Hagee hat aber auch schon in der Vergangenheit immer wieder mit Aussagen für Aufregung gesorgt:
"Prostituierten, Schmeichlern und Homosexuellen, ist es nicht erlaubt in das Reich Gottes zu kommen, also in den Himmel. Auch Sex außerhalb der Ehe bringt dich in die Hölle!"

Keine Lockerung für Nachtlokale

Nicht ab 1.August!

Spenden für kleinen Raphael

Hilf mit!

Feuerwehreinsatz wegen TikTok

nach Panne befreit

Aufzug: 71 Menschen infiziert

Frau hatte Corona

Schlachtbetrieb: 29 Infizierte

in Niederösterreich

Mit Maske Pandemie besiegen

Laut US-Gesundheitsbehörde

Ratten werben für Mundschutz

Instagram-Hit!

Braut stirbt bei Hochzeit

Tödliche Nachspeise