Storch zu Tode gequält!

(17.12.2014)

Auf Hochtouren laufen die Ermittlungen rund um den Tod von Storch Rudi! Eine Pflegerin im Tierpark Buchenberg in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich hat den Storch mit schweren Kopf- und Brustverletzungen im Wasser entdeckt. Wenig später stirbt er. Jetzt ermittelt die Polizei. Im Verdacht stehen zwei junge Männer, die vor kurzem auch Kinderspielautomaten im Park aufgebrochen haben. Mark Perry von der Niederösterreich Krone:

"Storch Rudi hat im Park überwintert und war harmlos und zahm. Vermutlich ist der Storch mit einem Knüppel, einem Stock oder Steinen mutwillig so scher verletzt worden. Das Tier kann sich diese Verletzungen auf keinen Fall selbst zugefügt haben.Es handelt sich um grausame Tierquälerei."

Die ganzen Story liest du in der heutigen Niederösterreich Krone.

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege

Vom aufgegebenen Zelt zur Jacke

Festivals mit Upcycling-Konzept

Pkw in NÖ von Zug erfasst

16-Jähriger schwer verletzt

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach