Strafen für langsames Impfen?

Harsche Töne in New York

(05.01.2021) Wer zu langsam impft, wird bestraft! Diese harschen Töne kommen jetzt von Andrew Cuomo, dem Gouverneur des US-Bundesstaates New York. Er kündigt Strafen für Krankenhäuser an, die ihre Impfstoff-Zuteilung nicht innerhalb einer Woche eingesetzt haben. "Ich will den Impfstoff nicht in einem Kühlschrank oder einer Kühltruhe haben", sagte Cuomo. "Ich will ihn bei jemandem im Arm haben."

Die Krankenhäuser in seinem Staat hätten bisher weniger als die Hälfte ihrer zugeteilten Dosen eingesetzt. Der US-Seuchenbehörde CDC zufolge ist der Anteil noch geringer: Ihren Daten zufolge wurde in New York bisher nur ein Fünftel der gelieferten 896.000 Dosen verimpft.

(APA/gs)

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen

ÖVP will Strafen für

Masken-Verweigerer im Parlament