Streit um lauten Sex eskaliert

Handgemenge zwischen Nachbarn

(31.07.2019) Im deutschen Thüringen eskaliert ein Streit wegen zu lautem Sex zwischen Nachbarn. Ein älteres Ehepaar ärgert sich über Stöhngeräusche und Bettquietschen ihrer Obermieter. Als sie durch Klingeln und Klopfen an deren Wohnungstür nichts erreichen, greifen sie zu Besen und Fleischklopfer und schlagen damit in ihrer Wohnung an die Zimmerdecke.

"Die verärgerte Obermieterin kam nach unten und es gab ein kleines Handgemenge, wobei der 69-Jährige, die 36-jährige Obermieterin gestoßen und gepackt haben soll. Die Frau habe daraufhin ihrem Nachbarn ins Gesicht geschlagen", so Polizeisprecher Lutz Baseler.

Es wurden beide Personen leicht verletzt und angezeigt. Die Thüringer Polizei empfiehlt, sich in so einem Fall nicht auf ein Handgemenge oder Provokationen einzulassen, man soll lieber die Polizei informieren.

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?