Streit um Parkplatz: Festnahme

(02.02.2014) In einem Wiener Innenhof geht es zu wie im Wilden Westen! Weil sein Privatparkplatz blockiert war, rastet ein 52-jähriger Mann aus. Er bedroht drei andere Anwesende zuerst verbal und greift dann sogar zu einer Schusswaffe im Hosenbund. Die Polizei findet bei dem Mann später zwei Schreckschusspistolen. Er wird festgenommen, später auf freiem Fuß angezeigt. Adina Mircioane von der Wiener Polizei:

"Der Mann hat angegeben, dass er die zwei Pistolen zu Silvester gekauft und bisher im Auto aufbewahrt hatte. Es wäre reiner Zufall gewesen, dass er in diesem Moment eine der Waffen im hinteren Hosenbund trug. Er wollte sie eigentlich in seine Wohnung bringen. Er sagt, er hätte niemanden bedroht."

Rooz letzter Wille

Notar-Besuch & Intensivstation

+++Angelobung+++

Um 13 Uhr LIVE

Warnung vor Doppelinfektion

"Besonders gefährlich"

Anwalt: "Belakowitsch lügt"

Wirbel um Impfschäden-Sager

Britin überlebt Krokodilangriff

"Ich hatte sehr viel Glück"

Leichenfotos in Chatgruppen!

Polizisten angeklagt

Schockierendes Weihnachtsfoto

US-Politiker mit Waffen!

Impfpflicht: Erster Entwurf

Bis zu 3600€ Strafe