Streit um Parkplatz: Festnahme

(02.02.2014) In einem Wiener Innenhof geht es zu wie im Wilden Westen! Weil sein Privatparkplatz blockiert war, rastet ein 52-jähriger Mann aus. Er bedroht drei andere Anwesende zuerst verbal und greift dann sogar zu einer Schusswaffe im Hosenbund. Die Polizei findet bei dem Mann später zwei Schreckschusspistolen. Er wird festgenommen, später auf freiem Fuß angezeigt. Adina Mircioane von der Wiener Polizei:

"Der Mann hat angegeben, dass er die zwei Pistolen zu Silvester gekauft und bisher im Auto aufbewahrt hatte. Es wäre reiner Zufall gewesen, dass er in diesem Moment eine der Waffen im hinteren Hosenbund trug. Er wollte sie eigentlich in seine Wohnung bringen. Er sagt, er hätte niemanden bedroht."

Mäuse überrennen Australien

Irre Videos von der Plage

US-Politiker startet Impf-Lotto

Millionengewinn winkt

Drahtfalle mitten in Wien

Wer hat das gemacht?

Tote in Wien: Mann enthaftet

War alles anders?

Zu harte Landung

Frau klagt Fluglinie

Bär klettert auf Strommast

legt Verkehr lahm

Kein Make-Up: Diskriminierung

Haben es Ungeschminkte schwer?

Gemeinsam gegen Femizide

Regierung sagt 24,6 Mio. zu