Streit um Parkplatz: Festnahme

(02.02.2014) In einem Wiener Innenhof geht es zu wie im Wilden Westen! Weil sein Privatparkplatz blockiert war, rastet ein 52-jähriger Mann aus. Er bedroht drei andere Anwesende zuerst verbal und greift dann sogar zu einer Schusswaffe im Hosenbund. Die Polizei findet bei dem Mann später zwei Schreckschusspistolen. Er wird festgenommen, später auf freiem Fuß angezeigt. Adina Mircioane von der Wiener Polizei:

"Der Mann hat angegeben, dass er die zwei Pistolen zu Silvester gekauft und bisher im Auto aufbewahrt hatte. Es wäre reiner Zufall gewesen, dass er in diesem Moment eine der Waffen im hinteren Hosenbund trug. Er wollte sie eigentlich in seine Wohnung bringen. Er sagt, er hätte niemanden bedroht."

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!