Stromhalsbänder: Hunde gerettet

"Eh nur Vibrationsmodus"

(01.10.2020) Schrecklicher Fall von Tierquälerei in Krems. Die Behörde hat Hundehaltern jetzt ihre beiden Malteser abgenommen. Die Hunde haben nämlich Stromhalsbänder getragen. Solche Halsbänder versetzen den Tieren auf Knopfdruck Elektroschocks. Die Besitzer selbst verstehen die Aufregung offenbar nicht. Sie hätten "nur den Vibrationsmodus" der Halsbänder benutzt, um die Hunde fürs Bellen zu bestrafen.

Tierschützer sind entsetzt. Johanna Stadler von der Pfotenhilfe:
“Egal ob Vibrationsmodus oder höchste Stromstufe, diese Bänder sind strengstens verboten. Und das hat auch seinen Grund. Es ist eine schreckliche Form von Tierquälerei. Wenn ich nicht möchte, dass mein Hund mal bellt, dann sollte ich mir lieber ein Stofftier zulegen.“

(mc)

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte

So läuft der Schulstart

Impfen, Testen, Spülen

Messer-Angreifer stellt sich

Flucht von Wien nach Graz

Wolf-Abschusspläne

Verordnung in Pinzgau

Corona-Infektionsrisiko

Geimpfte: 2 Drittel niedriger

Influencer vs. Impfskepsis

Social-Media-Stars für Impfung

Hund mit Hammer erschlagen

Urlauber begeht Wahnsinnstat