Strompreis dreimal so hoch

Es wird immer teurer

(10.02.2022) Die Preissituation bei Strom und Gas ist und bleibt seit Monaten angespannt! Denn auch wenn die Preise nicht mehr ganz so stark steigen wie im Vorjahr, sieht es trotzdem nicht so aus, als würde sich daran so schnell etwas ändern. Denn für den Großhandel bleiben die Preise auf einem Rekordhoch. Und das bekommen natürlich auch die Haushalte zu spüren. In manchen Fällen muss man inzwischen sogar das Dreifache für den Strompreis ausgeben.

Wie die Kronen Zeitung recherchiert hat, erhöhen viele Stromanbieter die Preise für ihre Kunden. In manchen Bundesländern kann Strom deshalb bis zu dreimal so teuer werden. Laut E-Control kann es zum Beispiel in der Steiermark zu einem Plus von sechs Prozent bis 243 Prozent kommen. Für einen Durchschnittshaushalt heißt das eine um 886 Euro teurere Rechnung pro Jahr.

shutterstock 1011933271

Symbolbild

Wer jetzt aber den Tarif wechseln möchte, steigt auch nicht unbedingt billiger aus. Denn einerseits haben die Bundesländer Wien, Niederösterreich, Burgenland, Kärnten und Salzburg in den letzten Monaten ihre Strompreise angehoben. Andererseits gibt es bei vielen Landesversorgern jetzt einen großen Ansturm an Neukunden. Damit die alle versorgt werden können, müssen die Stromanbieter noch mehr teuren Strom ankaufen. Deshalb sind vor allem neu abgeschlossene Verträge teuer.

(MR)

Ende der Maskenpflicht!

Im Handel und Öffis!

Aus für PCR-Tests

Ab Juni an Schulen

Zweijähriges Kind verletzt!

Autounfall in Schwarzach

kronehit-show von Dua Lipa

13.500 Fans in Stadthalle

Auto fliegt 30m durch die Luft

Horror-Crash in Tirol

Drei Monate Krieg!

"Kann noch Jahre dauern"

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen