Stromschlag nach Selfie

15-Jähriger schwer verletzt

(24.03.2021) Glück im Unglück am Wochenende in Kaiserebersdorf bei Schwechat! 15-Jähriger erleidet bei Selfie auf Waggon schwere Verletzungen nach Stromschlag.

Ein 15-jähriger Wiener ist mit zwei Freunden am Bahnhof Kaiserebersdorf in Niederösterreich unterwegs. Für ein Foto will der Jugendliche dann auf einen abgestellen Tank-Waggon klettern. Seine Freunde wollen ihn noch abhalten, doch der 15-Jährige klettert dennoch auf den Waggon. Dann passiert das große Unglück. Der Jugendliche kommt mit der Zug-Oberleitung in Berührung und wird durch den Stromschlag von dem circa 4 Meter hohen Waggon geschleudert. Der Wiener ist vom Notarzt versorgt und dann schwer verletzt ins AKH Wien gebracht worden. Er erlitt schwere Verbrennungen im Fußbereich.

(LG)

Wir trauern um Dr. Ernst Swoboda

Versteckte Impfpflicht?

Ende von Gratis-tests?

Twitternder Häftling offline

"Inside JA Josefstadt"

Sohn verletzt Mutter

Trotz Annäherungsverbot

Cleandanube: gegen Plastikmüll

Chemiker schwimmt in Donau

Kinderpornos verbreitet

33 Haus-Durchsuchungen

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte