Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert

(29.11.2020) Tragisches Unglück im deutschen Schleswig-Holstein. Zwei Personen sind dort im Bahnhof von Itzehoe auf einen Waggon geklettert und von einem Stromschlag getötet worden. Eine weitere Person ist mit Verbrennungen an der Hand leicht verletzt worden. Laut der Polizei war die Gruppe gestern Abend auf dem im Bahnhof abgestellten Kesselwagen geklettert. Der Strom war daraufhin von der Oberleitung auf sie gesprungen.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften war im Einsatz, der Bahnhof musste für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Die deutsche Polizei weist immer wieder darauf hin, dass es auch dann zu Stromschlägen kommen kann, wenn man die Oberleitung nicht berührt. Bereits wenn man der Leitung mit 15.000 Volt näher als 1,50 Meter kommt, kann der Strom auf den Körper überspringen.

(APA/jf)

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen

ÖVP will Strafen für

Masken-Verweigerer im Parlament