Stronach rudert bei Todesstrafe zurück

(05.09.2013)

06.09.2013

Nach der Aufregung um den Todesstrafen-Sager von Frank Stronach setzt seine Partei alles daran, die Wogen zu glätten. Und der Parteichef selbst distanziert sich am Abend neuerlich von seiner Forderung. Sein Team sei total gegen die Todesstrafe, so Frank Stronach, er habe lediglich seine persönliche Meinung ausgedrückt. Das Thema wird definitiv nicht im Parteiprogramm landen, bestätigt auch Stronachs engste Mitarbeiterin Kathrin Nachbaur.

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?