Stronach rudert bei Todesstrafe zurück

(05.09.2013)

06.09.2013

Nach der Aufregung um den Todesstrafen-Sager von Frank Stronach setzt seine Partei alles daran, die Wogen zu glätten. Und der Parteichef selbst distanziert sich am Abend neuerlich von seiner Forderung. Sein Team sei total gegen die Todesstrafe, so Frank Stronach, er habe lediglich seine persönliche Meinung ausgedrückt. Das Thema wird definitiv nicht im Parteiprogramm landen, bestätigt auch Stronachs engste Mitarbeiterin Kathrin Nachbaur.

Wir trauern um Dr. Ernst Swoboda

Versteckte Impfpflicht?

Ende von Gratis-tests?

Twitternder Häftling offline

"Inside JA Josefstadt"

Sohn verletzt Mutter

Trotz Annäherungsverbot

Cleandanube: gegen Plastikmüll

Chemiker schwimmt in Donau

Kinderpornos verbreitet

33 Haus-Durchsuchungen

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte