Studie: Wien bleibt unfreundlich

Katze Boese 611

(20.11.2018) Die neue "Expat"-Studie ist da. Dabei ranken Mitarbeiter von ausländischen Firmen ihre neue Heimat anhand von mehreren Kategorien. Wien bleibt hier eine der unfreundlichsten Städte der Welt! In der Kategorie "Freundlichkeit" belegt Wien nur den mickrigen Platz 65 von 74.

Doch sind die Wiener wirklich so unleidig? Oder verstehen viele nur nicht den lieb gemeinten Wiener Grant? Die Wahrheit liegt wohl dazwischen, so Psychotherapeutin Monika Wogrolly:

"Ich glaube, das Sudern und Granteln ist einfach ein Markenzeichen der Wienerinnen und Wiener. Wenn es dann aber zu krass wird, dann kann es auch als Pessimismus wahrgenommen werden und ist dann nicht mehr so charmant. Man darf es also niemals übertreiben."

Punkten kann Wien wie gewohnt beim Thema Lebensqualität, Transport und Verkehr, Umweltqualität und persönliche Sicherheit. Die unfreundlichsten Städte sind übrigens Riad, Stockholm und Stuttgart.

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö