Studie: Wien bleibt unfreundlich

Katze Boese 611

(20.11.2018) Die neue "Expat"-Studie ist da. Dabei ranken Mitarbeiter von ausländischen Firmen ihre neue Heimat anhand von mehreren Kategorien. Wien bleibt hier eine der unfreundlichsten Städte der Welt! In der Kategorie "Freundlichkeit" belegt Wien nur den mickrigen Platz 65 von 74.

Doch sind die Wiener wirklich so unleidig? Oder verstehen viele nur nicht den lieb gemeinten Wiener Grant? Die Wahrheit liegt wohl dazwischen, so Psychotherapeutin Monika Wogrolly:

"Ich glaube, das Sudern und Granteln ist einfach ein Markenzeichen der Wienerinnen und Wiener. Wenn es dann aber zu krass wird, dann kann es auch als Pessimismus wahrgenommen werden und ist dann nicht mehr so charmant. Man darf es also niemals übertreiben."

Punkten kann Wien wie gewohnt beim Thema Lebensqualität, Transport und Verkehr, Umweltqualität und persönliche Sicherheit. Die unfreundlichsten Städte sind übrigens Riad, Stockholm und Stuttgart.

Fall Dornbirn: Lebenslang

Urteil gegen Soner Ö.

Rodelunfälle nehmen stark zu

80 Prozent ohne Helm unterwegs

Kalt mit Aussicht auf Leguane

Florida warnt Bevölkerung

Weltrekord-Sprung aus 7100m

hoch über dem Achensee

Krasses Sturmtief in Spanien

Heftige Wellen und Schaumbad

U1 fährt mit offener Tür

Das ist der nächste Vorfall

Tabak in der Vagina?

Neuer Trend

Mysteriöse Brandserie in Enns

Brandstiftung als Ursache?