Stuntman gelähmt

Ein Albtraum wurde wahr

(05.05.2022) Jonathan Goodwin wurde durch die britische Talentshow "Britain´s got Talent" mit seinen Extrem-Stunts bekannt. Jetzt ist ein Stunt schiefgegangen - die Folge - er ist querschnittsgelähmt.

Gefährliche Nummern

Goodwin ist ein Entfesselungskünstler und hat sich Extremsituationen unterzogen. Ob in der Höhe, über Feuer, unter Zeitdruck oder mit giftigen Tieren. Nichts hat den Stuntman mehr abgeschreckt.

Stunt geht schief

Jonathan ist sich durchaus bewusst gewesen, welchem Risiko er sich aussetzt. Dass eine Stunt-Probe so tragisch endet, damit hat keiner gerechnet. Bei einer Bühnenprobe von America´s Got Talent hat sich Goodwin aus einer Zwangsjacke befreien wollen, während er in 10 Meter Höhe zwischen zwei Autos gehangen ist. Der Adrenalinjunkie wird zwischen den brennenden Autos eingeklemmt.

"Er fiel zehn Meter tief und verlor dabei eine Niere, brach sich beide Schulterblätter und zertrümmerte sich beide Beine. Zudem erlitt er Verbrennungen dritten Grades und brach sich die Wirbelsäule."

  • so seine Verlobte

Aus dem OP-Saal ist Goodwin mit einem Schutzengel an seiner Seite herausgekommen.

"Beim Unfall und nachher auf dem Operationstisch wäre er fast gestorben"

  • erzählt die 48-jährige an Jonathans Seite

Jonathan ist aber optimistisch und blickt nach vorne. Über seinen Instagram-Account äußert er sich humorvoll über sein Schicksal.

(SG)

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“

Impfpflicht ausgesetzt

Hauptausschuss stimmt zu

Schulmassaker: Warum?

Profiler analysiert Killer