Sturm: 4000 Haushalte ohne Strom

(15.05.2014) Obwohl der heftige Sturm erst heute Nacht seinen Höhepunkt erreicht, sorgen die Mega-Böen schon jetzt für Großeinsätze. Bei Windspitzen zwischen 70 und 100 km/h sind im Süden und Osten des Landes bereits zahlreiche Bäume geknickt und auf Stromleitungen gestürzt. Im steirischen Bezirk Weiz sind deswegen schon 4.000 Haushalte ohne Strom gewesen.

Urs Harnik von der 'Energie Steiermark‘:
“Unsere Mitarbeiter arbeiten auf Hochtouren, leider kommen immer wieder neue Störungen dazu. Wir glauben, dass es heute Nachmittag und in der Nacht sehr heftig wird. Die Einsätze sind fürs unsere Mitarbeiter sehr gefährlich, da Baumteile und Trümmer durch die Luft fliegen.“

"Wählen ist wie spazieren gehen"

Hündin Juli hält Wahlkampfrede

Justin Bieber erleichtert sich!

Pinkelpause für Popstar

STMK: 15-Jährige vergewaltigt

Nach einem Oktoberfest

6-Jähriger ertrunken

30.000 € für Hinweise

Anschlag in Wien

Prozess gegen Kontaktmann

Drohnenangriff auf Kiew

Infrastruktur betroffen

Grausame Schweinemast

Betrieb kommt glimpflich davon

Schlafender Einbrecher im Auto!

Besitzerin unter Schock