Sturm: Aufräumarbeiten dauern an

(13.12.2017) Die Aufräumarbeiten nach dem verheerenden Föhnsturm dauern weiter an. In Kärnten und der Südsteiermark haben orkanartige Böen mit weit mehr als 100 km/h zuletzt ja ein Bild der Verwüstung angerichtet. Besonders getroffen hat es die Bezirke Völkermarkt, Deutschlandsberg und Leibnitz. Schulen sind gestern geschlossen geblieben, auch viele Berufstätige haben wegen der gefährlichen Situation daheim bleiben müssen. Seit gestern Mittag sind die Feuerwehren im Dauereinsatz, um das Chaos zu beseitigen.

Auch heute Früh geht es mit den Aufräumarbeiten weiter, sagt Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Zwischenzeitlich sind in der Steiermark rund 10.000 Haushalte ohne Strom gewesen. Zum Glück haben die Feuerwehrleute Hilfe von den Kameraden aus anderen Bezirken bekommen.“

Unwetter trifft Freizeitpark

Riesenrad herumgewirbelt

Unwetter in Österreich

5 Menschen tot

Pensionen werden erhöht

Inflation: Etwa um die 5,8 %

"Hitzefrei" für Pferde

VGT fordert Ganztags-Regelung

Kinderleichen in Koffern

Obduktionsergebnis steht fest

Ronaldo wird verwarnt

Attacke auf Fußball-Fan

Wien erhöht Gebühren

Parken, Wasser, Kanal, Müll

Rus: Warnung vor AKW Beschuss

Backup-Systeme getroffen