Suchaktion wegen Schlafwandler (10)

(11.09.2015) Ein schlafwandelndes Kind hat in Tirol eine Mega-Suchaktion ausgelöst! Die 30-jährige Mutter stellt kurz vor 3 Uhr Früh fest, dass der zehnjährige Bub verschwunden ist. Die gerufene Polizei zieht sogar schon eine Entführung in Betracht. Und schließlich: Der Bub wird im Stall am Nachbarshof gefunden – zum Glück unverletzt.

Jasmin Steiner von der Tiroler Krone:
„Er hat schlafwandelnd das Fenster selbstständig geöffnet, ist dann durch das Fenster hinausgeklettert und dann über eine Straße entlanggegangen bis zum Bauernhof. Sein Zustand wurde übrigens als schlafwandelnd wirklich bestätigt, weil er noch ganz verträumt war, als man ihn entdeckt hat. Also ganz kurios.“

Die ganze Story heute in der Tiroler Krone und auf krone.at.

Fischsterben in Kärnten

Privatteich: 150 Saiblinge verendet

USA: Riesiger Brand

Zerstörte Boote und Gebäude

Abgetrennter Fuß in Park

Ermittlungen im US-Nationalpark

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet