Suchaktion wegen Schlafwandler (10)

(11.09.2015) Ein schlafwandelndes Kind hat in Tirol eine Mega-Suchaktion ausgelöst! Die 30-jährige Mutter stellt kurz vor 3 Uhr Früh fest, dass der zehnjährige Bub verschwunden ist. Die gerufene Polizei zieht sogar schon eine Entführung in Betracht. Und schließlich: Der Bub wird im Stall am Nachbarshof gefunden – zum Glück unverletzt.

Jasmin Steiner von der Tiroler Krone:
„Er hat schlafwandelnd das Fenster selbstständig geöffnet, ist dann durch das Fenster hinausgeklettert und dann über eine Straße entlanggegangen bis zum Bauernhof. Sein Zustand wurde übrigens als schlafwandelnd wirklich bestätigt, weil er noch ganz verträumt war, als man ihn entdeckt hat. Also ganz kurios.“

Die ganze Story heute in der Tiroler Krone und auf krone.at.

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Spannung vor 1. TV-Duell

Führt Biden Führung aus?

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut