VIDEO: Hund will nicht alleine fressen

Ein süßes Hundevideo sorgt derzeit im Netz für Rührung. “Lasst mich nicht alleine!” – das scheint sich eine kleine Mischlingshündin immer zu denken, wenn sie ihren Futternapf vor die Nase gesetzt bekommt. Sie will nämlich nie alleine fressen, sondern trägt die Schüssel sofort zum zweiten Hund ihrer Besitzer und frisst neben ihm.

Die Geschichte der kleinen Bonnie ist tragisch: Die Hündin war eine von Tausenden völlig verwahrlosten Streunern in Puerto Rico. Sie hatte aber Glück und wurde gerettet. Eine Familie hat sie zu sich genommen und aufgepäppelt.

In einem Punkt unterscheidet sich Bonnie aber immer noch von Clyde, dem anderen Hund der Familie: Wenn es ums Fressen geht, kann die Hündin einfach nicht alleine sein. Laut ihrer Besitzerin wirkt es, als ob Bonnie ständig Angst hätte, wieder verlassen zu werden. Deshalb frisst sie im Gegensatz zu anderen Hunden lieber in Gesellschaft. Bonnies Frauchen hat den süßen Tick ihres Vierbeiners auf Video aufgenommen – über 2 Millionen Mal wurde der Clip schon angeklickt.

Dass der Hund tatsächlich Angst vorm Alleinsein hat, kann man laut Experten aber so nicht sagen. Es könnte sich auch um ein früher antrainiertes Verhalten handeln. Sehr ungewöhnlich ist es auf jeden Fall.

Tierpsychologin Denise Seidl:
"Normalerweise ist es bei Hunden so, dass die Nahrungsaufnahme keinen sozialen Aspekt hat, wie ihn bei uns Menschen ein gemeinschaftliches Essen hat. Für Hunde ist nur die Nahrungsaufnahme selbst wichtig. Sie jagen zwar in Rudeln, danach fällt für gewöhnlich der soziale Aspekt aber komplett weg und es wird gemäß der Rangordnung gefressen."

Findest du das Hündchen auch so süß wie wir? Dann teile die Story auf Facebook mit deinen Freunden.

site by wunderweiss, v1.50