Erster Panda-Nachwuchs!

Zwillinge in Berlin

(02.09.2019) Sweetness-Check 10/10! Es gibt zum ersten Mal ever Pandanachwuchs in Deutschland. Die Aufregung im Tiergarten Berlin ist groß, die Bilder sind schon überall im Netz. Das Besondere am Nachwuchs? Es sind Zwillinge. Doppelter Cuteness-Alarm also.

Die Berliner Pandadame Meng Meng hat die beiden Zwillinge zur Welt gebracht. Die sechs Jahre alte Pandafrau und ihre beiden Babys haben die Geburt gut überstanden und sind wohlauf, erklärt Zoo- und Tierparkdirektor Andreas Knieriem.

Laut dem Zoo hat Meng Meng nach einer Tragzeit von 147 Tagen innerhalb von knapp einer Stunde ihre beiden Pandababys zur Welt gebracht. Nach der ersten Geburt hat die Dame das erste der kleinen Jungtiere sicher auf ihren Bauch gelegt, um es zu wärmen. Kurze Zeit später ist das zweite Pandababy geboren worden.

Meng Meng ist im April künstlich befruchtet worden, um die Chancen auf Nachwuchs zu erhöhen. Hat ja gut geklappt. Da Große Pandas bei Zwillingsgeburten meist nur ein Jungtier aufziehen, wird die Pandadame vom Zoo aktiv unterstützt.

Die Babys sollen im Rhythmus von zwei bis drei Stunden bei der Mutter sein und sonst "in einem kuschelig-warmen Inkubator" von angereisten chinesischen Experten umsorgt werden. Sie stellen laut Zoo "bereits ein unüberhörbares Organ unter Beweis" und machen "mit lautem Quietschen auf sich aufmerksam". So süß!

Bananenkauf wird zur Gefahr

Frau hat Mega-Schock

Mann (30) nach Corona-Party tot

Trauer in Texas

Puma gestohlen

Pole stellt sich Polizei

Onlinebusreisen für Japaner

Reiselust soll bleiben

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Saturn & Jupiter zu sehen

So hell nur alle 20 Jahre

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz