Erster Panda-Nachwuchs!

Zwillinge in Berlin

(02.09.2019) Sweetness-Check 10/10! Es gibt zum ersten Mal ever Pandanachwuchs in Deutschland. Die Aufregung im Tiergarten Berlin ist groß, die Bilder sind schon überall im Netz. Das Besondere am Nachwuchs? Es sind Zwillinge. Doppelter Cuteness-Alarm also.

Die Berliner Pandadame Meng Meng hat die beiden Zwillinge zur Welt gebracht. Die sechs Jahre alte Pandafrau und ihre beiden Babys haben die Geburt gut überstanden und sind wohlauf, erklärt Zoo- und Tierparkdirektor Andreas Knieriem.

Laut dem Zoo hat Meng Meng nach einer Tragzeit von 147 Tagen innerhalb von knapp einer Stunde ihre beiden Pandababys zur Welt gebracht. Nach der ersten Geburt hat die Dame das erste der kleinen Jungtiere sicher auf ihren Bauch gelegt, um es zu wärmen. Kurze Zeit später ist das zweite Pandababy geboren worden.

Meng Meng ist im April künstlich befruchtet worden, um die Chancen auf Nachwuchs zu erhöhen. Hat ja gut geklappt. Da Große Pandas bei Zwillingsgeburten meist nur ein Jungtier aufziehen, wird die Pandadame vom Zoo aktiv unterstützt.

Die Babys sollen im Rhythmus von zwei bis drei Stunden bei der Mutter sein und sonst "in einem kuschelig-warmen Inkubator" von angereisten chinesischen Experten umsorgt werden. Sie stellen laut Zoo "bereits ein unüberhörbares Organ unter Beweis" und machen "mit lautem Quietschen auf sich aufmerksam". So süß!

Fall Dornbirn: Lebenslang

Urteil gegen Soner Ö.

Rodelunfälle nehmen stark zu

80 Prozent ohne Helm unterwegs

Kalt mit Aussicht auf Leguane

Florida warnt Bevölkerung

Weltrekord-Sprung aus 7100m

hoch über dem Achensee

Krasses Sturmtief in Spanien

Heftige Wellen und Schaumbad

U1 fährt mit offener Tür

Das ist der nächste Vorfall

Tabak in der Vagina?

Neuer Trend

Mysteriöse Brandserie in Enns

Brandstiftung als Ursache?